Silvia Jargon - Ihr Versicherungsmakler in Berlin Gatow
Betriebsunterbrechung/Praxisausfall

 


Betriebsausfallversicherung

BetriebsausfallversicherungEgal ob Arzt, Ingenieur oder Steuerberater - jeder Freiberufler und Selbstständige sollte sich gegen einen Betriebsausfall und somit gegen das Ausbleiben von Einkommen schützen.

So gehört eine Betriebsausfallversicherung, vor allem für einen an feste Räumlichkeiten gebundenen Betrieb, zu den bedeutenderen betrieblichen Versicherungen. Die größten Risiken stellen Feuer-, Wasser- und Einbruchschäden dar, da sie den ganzen betrieblichen Arbeitsablauf stilllegen können.
Neuerdings kann auch in vielen Branchen das Krankheits- und Unfallrisiko des Inhabers versichert werden, zum Beispiel bei Anwälten, Ärzten und anderen Freiberuflern. Die Tarifeinstufung - und somit die Beitragshöhe - ist von mehreren Faktoren abhängig. Das sind z.B. das Alter des Versicherungsnehmers, die Anzahl der versicherten Leistungen, die Versicherungssumme und die Karenzzeit (leistungsfreie Zeit im Schadensfall).

Ein weiterer Vorteil der Betriebsausfallversicherung ist, dass die Beiträge zu den Betriebskosten zählen - im Gegensatz zur Krankentagegeldversicherung des Unternehmers, deren Beiträge Privatausgaben sind. Das sichert nicht nur Steuervorteile. Die Krankentagegeldversicherung ist nicht in beliebiger Höhe abschließbar, sondern an die individuellen Einkünfte gekoppelt. Sie dient also nur dazu, den eigenen Einkommensverlust während des Ausfalls auszugleichen. Fortlaufende Betriebskosten wie Mieten, Personalkosten und so weiter, können mit einer Krankentagegeldversicherung nicht abgesichert werden.


Angebot und Vergleich anfordern!

Wir erstellen Ihnen gerne ein Vergleichsangebot.


 
Schließen
loading

Video wird geladen...